Riese & Müller E-Bike Test 2022

Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit dem Thema E-Bike und damit gibt es das gewisse Interesse für die Technik. Als aufstrebende Marke bietet sich dabei Riese & Müller an, die immer mehr Interessenten ins Auge sticht. Die E-Bikes des Herstellers sind schließlich auch sehr besonders, die durch die Ingenieure Heiko Müller und Markus Riese entstehen. In mehr als zwanzig Jahren wurde ein sehr innovatives Unternehmen aus der Garagenfirma entwickelt und überzeugend sind die Fahrrad Begeisterung, der Fleiß und das Knowhow. Heute zählen die E-Bikes von Riese & Müller zu den Besten weltweit. Dies zeigt unser Riese & Müller E-Bike Test. Die Preise der E-Bikes sind vielleicht nicht günstig, doch dafür gibt den großen Mehr-Wert. Die Modelle bieten die Ressourcen schonende und nachhaltige Produktion, die optional individuelle Ausstattung und die modulare Baukastenfertigung.

Die Technik der E-Bikes ist reparaturfreundlich und wartungsarm. Viele der Modelle haben das hohe zulässige Gesamtgewicht, hervorragende Fahreigenschaften und starke Bosch-Motoren. Die Marke bietet pro Modell viele Schaltungsvarianten an und wahlweise gibt es Nyon Cockpitz, SmartphoneHub, Kiox und Intuvia. Riese & Müller ist für Vollfederungs-Technik ein Spezialist und die Modelle können wahlweise eine breite oder schmale Bereifung haben. Die Schwalbe-Reifen sind pannensicher, die Sicherheitsbremsen sind stark und die Federgabeln sind robust. Für die Interessenten bieten sich besonders die vielen Ausstattungsoptionen an wie beispielweise Frontgepäckträgertasche, Sattellift, Frontgepäckträger und Komfortkit. Die E-Bikes bieten sich für Fahrer mit der Größe von 160 bis 205 Zentimeter an und es gibt viele Farbvarianten zur Auswahl.

Wodurch ist Riese und Müller so interessant?

Seit dem Jahr 1993 geht es der Marke um den Anspruch auf Hochwertigkeit und Langlebigkeit. Es wird auf die urbane Mobilität gesetzt und dabei investiert die Marke in die innovativen Technologien für E-Bikes. Jedes Jahr gibt es viele neue Varianten, Verbesserungen und Kollektionen für die Interessenten. Bestehende Modellreihen werden um weitere Modelle ergänzt und immer geht es darum, dass ein E-Bike im Alltag noch angenehmer und nützlicher wird. Im Vordergrund steht dabei ganz die Rider Experience, denn die Fahrer sollten sich auf die einzigartige Fahrdynamik voll und ganz konzentrieren können. Ein RX GPS Tracker gehört als zukunftsweisender Diebstahlschutz mit dazu, damit die Bikes bei einem Diebstahl getrackt werden können. Ausgewählte Modelle erhalten auch erstmalig serienmäßig das ABS von Bosch.

Riese & Müller E-Bike kaufen

Leider sind die Riese & Müller E-Bikes oft ausverkauft.

Alternative:

Bestseller Nr. 1
ANCHEER 20 Zoll E-Bike Klappbar, Faltbares Pedelec Elektrofahrrad mit 288Wh Lithium-Akku Reichweite 40-60 km, 250W Bürstenloser Hochgeschwindigkeits-Hinterradmotor Shimano-Getriebe Gabelfederung
  • Herausnehmbarer Akku und Hochleistungsmotorsystem: Die mit einem intelligenten Ladegerät ausgestattete Lithium-Batterie mit 36V / 288Wh lädt sich nur 4 bis 6 Stunden lang auf und Ihr Fahrrad steckt voller Energie. 250W Hochgeschwindigkeitsgetriebemotor mit geringerem Stromverbrauch, einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h
  • Brems-und Gangschaltungssystem: Elektrisches Faltrad mit vorne und hinten mechanischer Scheibenbremse, perfekte Steigfähigkeit und hohe Stoßdämpfung. Der helle LED-Scheinwerfer und die Hupe sind ideal für Nachtfahrten und schützen Ihre Sicherheit
  • Körper hohe Praktikabilität: Der aus 100% leichter Aluminiumlegierung gefertigte Klapprahmen ist leicht und nimmt nicht zu viel Platz ein. einfach zu falten und leicht zu verstauen
  • Qualität bringt Sicherheit: Die Vorderradgabel besteht aus hochfestem Kohlenstoffstahl und die Radnabe aus einer zweilagigen Aluminiumlegierung mit hochwertiger Stoßdämpfung. Um nachdenklich zu sein, ist es auch mit hellen LED-Scheinwerfern und Fahrradklingel für sicheres Reiten bei Nacht ausgestattet
  • 3 Arbeitsmodi verfügbar: Es kann als Elektrofahrrad oder Hilfsfahrrad oder als normales Fahrrad verwendet werden. Das Messgerät verfügt über eine intelligente 3-Gang-Taste, mit der Sie bei Bedarf jede Art von Fahrerlebnis genießen können! Stellen Sie sich vor, mit dem Gaspedal erhöhen Sie die Geschwindigkeit, um sich von Ampeln fernzuhalten, eine angenehme Szene, nicht wahr? Die Kombination der drei Modi ist die bessere Wahl

Hier ist unser Test zu den Ancheer E-Bikes.

Welche E-Bikes bietet Riese & Müller an

Riese & Müller E-Bike Test
Riese & Müller E-Bike Test

Die E-Citybikes der Marke überzeugen durch eine moderne Technik sowie das ausgefeilte Design. Dank der Citybikes ist jeder stylisch unterwegs, denn die Details sind wirklich ausgefeilt. Durch die starken Akkus sind längere Ausflüge oder der tägliche Weg in die Arbeit kein Problem. Bis zu 150 Kilometer sind möglich und so werden die Bikes im Alltag zum optimalen Begleiter. Die Interessenten sind mit dem Citybike wendig und geräuschlos unterwegs, was für viel Spaß sorgt. Für die Einsatzbereitschaft bei Wetter und Wind sorgt die Beleuchtung. Alle Citybikes von Riese und Müller überzeugen mit der bequemen Handhabung und dem hervorragenden Fahrgefühl.

Die E-Trekkingsbikes sorgen für die kilometerlange Freiheit. Mühelos können die Trekkingbikes für längere Strecken genutzt werden. Die Akkus sind kraftgeladen und damit werden die Bikes im Alltag zu Helden mit hohem Fahrkomfort. Viele sportliche Touren werden zum Erlebnis und jeder kann mit dem Bike hoch hinaus oder weiter weg. Für die Berge wird die Leichtigkeit gespürt und auch bei Gegenwind gibt es ungeahnte Kräfte. In den Alltag wird Fahrfreude gebracht und jeder Weg wird zu einem Abenteuerpfad. Die Trekkingbikes bieten ein unvergleichliches Design, damit die Fahrer stilvoll unterwegs sein können. Bei einem komfortablen Fahrgefühl gibt es ausreichend Freiheiten bei den Trekkingbikes.

Die E-Cargobikes sind für die ganze Familie Freudebringer. Vieles können die Packster sicher zu den Zielen bringen, egal ob Großeinkauf oder Kinder. Überzeugend sind die einfache Handhabung, die umweltfreundliche Verarbeitung sowie die sichere Fahrweise. Damit der Packster schnell an verschiedene Fahrer angepasst werden kann, ist ein höhenverstellbarer Sattel vorhanden. Die Modelle sind oft kompakt gebaut doch im Vergleich zu normalen Fahrrädern kaum größer. Die Cargobikes passen in beinahe jeden Keller, sie wiegen kaum mehr als dreißig Kilogramm und sie sind überraschend wendig. Die beliebtesten Modelle von Riese und Müller sind demnach Packster, Swing3, Nevo3 sowie Charger3.

Riese & Müller E-Bikes im Test

Riese & Müller E-Bike Test
Riese & Müller E-Bike Test

Bei Tests fällt auf, dass es ein großes Angebot an E-Lastenrädern, E-MTBs und Trekking-Pedelecs gibt. Zum Teil ist bei den Bikes eine individuelle Konfiguration möglich. Bei Tests schneiden die E-Bikes meist mit guten bis sehr guten Ergebnissen ab. Wichtig dabei ist, dass bei den E-Bikes mit relativ hohen Kosten gerechnet werden muss und auch das Gewicht ist relativ hoch. Dennoch schneiden die Bikes bei den Bewertungen mit überragenden Ergebnissen ab. Als unschlagbar gelten die Modelle bezogen auf die Alltagstauglichkeit, den Komfort, die Fahrstabilität und auf das Design.

Riese & Müller gehört heute auf dem Elektrorad-Markt zu den exklusivsten Anbietern. Die Anzahl der Modelle ist zwar nicht sehr groß, doch dafür umso differenzierter. Zum Beispiel ist mit der Elektrounterstützung auch ein vollgefedertes Mountainbike dabei. Alle Modelle können individuell konfiguriert werden. Die Käufer können wählen zwischen den Motor- und Schaltungsvarianten. Nur renommierte Namen werden allerdings auf der Komponentenliste gefunden und dazu zählen Rohloff, NuVinci und Bosch. Für Qualitätsbewusste sind dies gute Gründe, damit der höhere Preis bezahlt wird.

Bosch Motoren

Die Antriebskraft haben sämtliche Elektrofahrräder von Riese und Müller von Bosch. Bosch gehört bei den E-Bike-Motoren mit zu den führenden Anbietern. Verbaut werden standardmäßig die Motoren, welche bis 25 Stundenkilometer eine Unterstützung bieten. Mehr Schubkraft haben HS-Pedelecs und Schluss ist erst bei 45 Stundenkilometern. Der Motor lässt sich über ein Display steuern. Eine Konfiguration der Unterstützung ist auch so möglich, dass für eine verbleibende Strecke noch die verbleibende Akkuenergie ausreicht. Die Akkus können dann über einen Adapter im Auto oder über die Steckdose geladen werden. Viele Elektro-Bikes haben die 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff. Die Schaltung kann schon seit jeher Maßstäbe setzen bezüglich Wartungsintensität, Lebensdauer und Wirkungsgrad. Kettenschaltungen allerdings ermöglichen das Schalten unter Last und schnellere Schaltvorgänge. Der kleine Nachteil wird allerdings ausgeglichen bei Tests durch die hervorragende und beliebte Ausdauer der Schaltung.

Bezüglich des Gewichts befinden sich die E-Bikes von Riese und Müller eher im Mittelfeld. Die E-Bikes bei diesem Hersteller bewegen sich im Schnitt um etwa 25 Kilogramm. Auch Vollgefederte sind nur etwa ein bis zwei Kilogramm schwerer. Die GX-Variante bei dem Charger wiegt im Test trotz dem Doppel-Akku nur insgesamt 26 Kilogramm. Andere Fabrikate erreichen hier oft an die 30 Kilogramm, wodurch manche Bikes auch relativ leicht sind. Der Hersteller erlaubt sich allerdings auch Ausnahmen wie bei der GT-Touring Version von dem Delite, welches stolze 33 Kilogramm wiegt. Die E-Bikes können insgesamt eine ganz neue Formlehre vermitteln. Ein klassisches Hinterbaukonzept wie bei einem klassischen Fahrradrahmen wurde dabei aufgebrochen. Einige Modelle lassen Rahmen und Gepäckträger verschmelzen, damit höhere Lasten damit gepackt werden können. Dank der Bauweise kann der Akku platzsparend und unauffällig bei dem Gepäckträger verstaut werden. Das Rahmenflattern wird bei der Konstruktion verringert, welches oft gefürchtet wird bei der Heck-Akku-Montage.

Über den Hersteller Riese & Müller

Riese und Müller ist ein deutsches Traditionsunternehmen, wo Fahrspaß und Technik auf einem hohen Niveau vereint werden. Die Fahrräder sind gut durchdachte Gesamtpakete für die innovativen Lösungen. Für jeden Einsatzweck werden Fahrräder hergestellt, egal ob E-Bikes, Tourenräder oder Cityräder. Heiko Müller und Markus Riese sind die Firmengründer. Die beiden Freunde und Ingenieure begannen mit dem Unternehmen im Jahr 1993.

Das Faltrad Birdy wurde erfunden, welches sich von dem Klapprad der 70er Jahre unterschied. Müller hatte 1993 dafür den Hessischen Innovationspreis erhalten, welcher bei dem Unternehmen als Startschuss galt. Das Faltrad gab es ab 1995 auch in Japan, USA und Europa zu kaufen. Die komfortable Vollfederung wurde dann auch für weitere Fahrräder genutzt. Das Culture und Adventure entstand aus dem Birdy Prototyp und das sportliche Delite Fahrrad folge 1998. Heute zeigt sich das junge Unternehmen mit vielen innovativen Konzepten. Gesehen wird dies an dem Lastenrad Gemini und an dem Equinox Sesselrad. Fahrräder mit Elektromotor wurden dann ab dem Jahr 2009 verstärkt produziert.

Fazit Riese & Müller E-Bike Test

Der Riese & Müller E-Bike Test lässt sich auf vier Worte reduzieren: Quality made in Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.