Online-Sportwetten: Top-Buchmacher mit Radsportwetten im Jahr 2022!

Der Radsport fristet zwar eher ein Nischendasein, ausreichend Möglichkeiten, um auf die verschiedenen Events zu tippen, gibt es dennoch. Zig Buchmacher im Internet decken mit ihrem Portfolio den Radsport ab und reizen mit guten Quoten, attraktiven Boni und verschiedenen Wettmärkten. Doch wer gehört im Jahr 2022 zu den Top-Anbietern?

Die besten Radsport-Wettanbieter 2022!

Die Zahl der Buchmacher mit Radsportwetten ist in den vergangenen Jahren merklich gestiegen, ein flächendeckendes Angebot gibt es jedoch weiterhin nicht. Fans und Sympathisanten des Sports müssen allerdings nicht verzagen. Die Auswahl mag nicht zwar nicht gigantisch wie beispielsweise beim Fußball sein, das bestehende Angebot ist jedoch mehr als üppig. Welche Buchmacher im Bereich der Radsportwetten zum Nonplusultra gehören, erklärt betrugstest.com. Für einen ersten Eindruck sorgt derweil die folgende Auflistung:

888sport

  • Willkommensbonus: 100 Prozent bis zu 100 Euro
  • durchschnittliche Radsport-Quoten bei 93,5 Prozent
  • Live-Wetten auf Radsport
  • Insgesamt 20 Wettmärkte

Betway

  • Neukundenbonus: 100 Prozent bis zu 150 Euro
  • Wettquoten für Radsport bei 92,7 Prozent
  • Bonusaktionen für Radsport
  • Insgesamt 19 Wettmärkte

Interwetten

  • Willkommensbonus: 100 Prozent bis zu 100 Euro
  • Quoten für Radsport bei 91,2 Prozent
  • Cash Out möglich
  • Insgesamt 11 Wettmärkte

BildBet

  • Neukundenbonus: 100 Prozent bis zu 100 Euro
  • starke Wettquoten für Radsport
  • deutsche Wettlizenz

Wahl des Buchmachers – worauf müssen Tipper achten?

Die Top-Buchmacher im Internet weisen ganz unabhängig der Sportart bestimmte Merkmale auf, die sie als seriöse, vertrauenswürdige und elitäre Branchenakteure kennzeichnen. Entsprechend müssen Tipper bei der Suche nach einem geeigneten Buchmacher ihr Augenmerk auf eben jene Merkmale richten. So wird schnell ersichtlich, ob eine Registrierung in Frage kommt.

  • Lizenz: Besitzt der Buchmacher eine offizielle Wettlizenz? Stammt die Lizenz aus Deutschland oder einem EU-Mitgliedsstaat?
  • Wettangebot: Welche Radrennen bietet der Buchmacher an? Umfasst das Angebot auch Live-Wetten?
  • Wettmärkte: Sind lediglich Wetten auf den Gesamtsieger möglich oder werden auch komplexere Wetten ermöglicht? Können Tipper auf den Etappensieger oder die Mannschaftswertung setzen?
  • Quoten: Wie fallen die Radsport-Quoten aus?
  • Bonusangebote: Gibt es einen Bonus für Neukunden, der sich für Radsportwetten nutzen lässt? Werden auch Bestandskunden bestimmte Bonusangebote unterbreitet?

Wettmärkte im Radsport

Wettmärkte definieren, worauf Tipper setzen können. Je mehr dieser Märkte seitens der Buchmacher angeboten werden, desto intensiver und vielfältiger fällt das Wetterlebnis letztlich aus. Die besten Sportwettenanbieter stellen ihren Kunden in der Regel mindestens zehn verschiedene Wettmärkte zur Verfügung. Besonders beliebt sind dabei die folgenden drei Märkte:

  • Gesamtsieg: Wer holt sich den Gesamtsieg? Darum geht es bei dieser Wettoption. Da es meist nur einen kleinen Kreis an Favoriten auf den Gesamtsieg gibt, stehen die Gewinnchancen relativ gut.
  • Etappensiege: Diese Wettoption hat den großen Vorteil, dass das Ergebnis noch am gleichen Tag feststeht. Dadurch wird das persönliche Kapital, was in die Wette investiert wurde, nicht lange gebunden und steht im Falle eines Gewinns zeitnah wieder zur Verfügung.
  • Mannschaftswertung: Nicht selten hat das Team des Gesamtführenden in der Mannschaftswertung die Nase vorn. Aus diesem Grund bietet sich eine Kombination aus beiden Wetten an, um den möglichen Gewinn zu maximieren.

Die beliebtesten Radrennen – darauf setzen Radsportfans!

Der Radsport kennt keine Pause. Über das gesamte Jahr finden so viele verschiedene Rennen statt, dass Fans und Tipper die Qual der Wahl haben. Leerlauf gibt es quasi nicht. Nichtsdestotrotz stechen einige Rennen aus der Masse heraus und bilden das Highlight des Radsports.

Tour de France

Wenn es ein Event im Radsport gibt, das für internationale Aufmerksamkeit sorgt, dann ist es die Tour de France. Sie ist das größte und prestigeträchtigste Rennen, das der Sport zu bieten hat.

Die Tour de France findet jedes Jahr im Sommer statt und zieht seit jeher Millionen Zuschauer in ihren Bann. Die Etappen werden breit und lang im Fernsehen übertragen. Für die Fahrer selbst ist das Event von enorm großer Bedeutung und zählt weit mehr als eine Weltmeisterschaft.

Die Streckenführung verlangt den Fahrern körperlich und mental alles ab. Die ersten Tage sind fast immer von schnellen und sprinterfreundlichen Flachetappen im Norden Frankreichs geprägt, bevor sich dann im Hochgebirge der Pyrenäen und der Alpen die Gesamtwertung der Tour entscheidet.

Giro d’Italia

Neben der Tour de France zählt auch die Giro d’Italia zu den sogenannten Grand Tours. Wie der Name bereits verrät, findet das Event in Italien statt. Seit 1909 kämpfen die Fahrer jährlich um das pinke Trikot, das nur der Gesamtführende tragen darf.

Die Giro d’Italia ist besonders beliebt unter den Fahrern und Fans, da die Etappen sehr abwechslungsreich sind und durch traumhafte Landschaften führen.

Vuelta a España

Die Vuelta a España ist ein stückweit das spanische Pendant zur Tour de France. Das Event bietet stets eine spektakuläre Kulisse und verlangt den Fahrern aufgrund des sehr welligen Profils einiges ab. Gefahren wird durch Katalonien, Costa de Sol oder Andalusien.

Bonusangebote für Radsportwetten

Explizite Boni für Radsportwetten sind eher ein rares Gut. Die Buchmacher sind hier sehr verhalten. Ein gigantisches Bonusspektrum wie etwa beim Fußball dürfen Tipper beim Radsport nicht erwarten. Das ändert sich jedoch mit dem Beginn der Tour de France schlagartig. Im Rahmen des gigantischen Sportevents rüsten die Wettanbieter auf und haben für ihre Kunden spezielle Aktionen im Angebot.

Es werden z.B. Quotenboosts offeriert, die die Quoten für einzelne Akteure in die Höhe schnellen lassen. Dadurch ist es möglich, die persönliche Radsportwette zur höchsten Quote auf dem Markt abzugeben. Ein weiterer Bonus umfasst Gratiswetten. Wird vor dem Start der Etappe eine Wette platziert, wird dafür eine Gratiswette für die gleiche Wette gutgeschrieben. Oftmals handelt es sich dabei um eine Live-Wette.

Wetten auf Radsport – FAQ

Wer ist der beste Buchmacher für Radsportwetten?

Einige Buchmacher stechen aus der Masse heraus und gehören zu den besten Anbietern für Radsportwetten. Sich auf einen einzigen Buchmacher zu beschränken, ist dabei unmöglich. Für Tipper ist es wichtig, sich die Qualitätsmerkmal genau anzuschauen und die persönlichen Präferenzen im Auge zu behalten.

Müssen Gewinne aus Radsportwetten versteuert werden?

In Deutschland ist klar reguliert, ob Spielgewinne versteuert werden müssen. Grundsätzlich sind Gewinne aus Glücksspielen steuerfrei. Erst wenn es sich um eine regelmäßige Einnahmequelle handelt, klopft das Finanzamt an die Tür.

Wie hoch sind die Quoten für Radsportwetten?

Im Vergleich zu anderen Sportarten liegen die Radsport-Quoten im Mittelfeld. Ein regelmäßiger Quotenvergleich hilft, die potenziellen Gewinne zu erhöhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.