Weltfahrradtag und die bequemsten Städte der Welt für Radfahrer

Künstler, Dichter, Schauspieler, Schriftsteller und Musiker fahren alle gern Rad. Es war diese Art des Transports, die Ernest Hemingway das Reisen beibrachte. Sogar Hollywoodstars haben das Radfahren zum Modetrend gemacht, und jede Fashionista wählt sorgfältig ein Fortbewegungsmittel aus, das gleichzeitig bequem und stylisch ist. 

Es ist erwähnenswert, dass Fahrräder immer beliebter werden und Städte in verschiedenen Ländern der Welt alle Anstrengungen unternehmen, um dieses Transportmittel zu fördern.

“Die Einzigartigkeit und die alte Geschichte des Fahrrads”

Auf Initiative der Vereinten Nationen wurde der Weltfahrradtag ins Leben gerufen, der am 3. Juni gefeiert wird. Sein Erscheinen verdankt der Internationale Fahrradtag dem polnischen Professor Leszek Sibylski. 2015 begann er sich mit der Rolle des Fahrrads in der Gesellschaftsentwicklung zu beschäftigen. Bald darauf initiierte er eine Massenkampagne zur Förderung der UN-Resolution zum Weltfahrradtag.

 

Die wachsende Popularität und das Interesse an Fahrrädern führten dazu, dass zunächst 57 Länder die Resolution unterstützten. Es lohnt sich, die Tatsache anzuerkennen, dass die Menschen begannen, mehr über die Umwelt und die schädlichen Auswirkungen von Gasemissionen in die Atmosphäre nachzudenken. Auch Liebhaber von Roulette Online haben auf diese Art des Transports geachtet, da die Drehung der Räder in gewisser Weise der Drehung eines Rouletterads ähnelt.

 

Im April 2018 verabschiedete die UNO eine Resolution, in der sie „die Einzigartigkeit, die alte Geschichte und die Multifunktionalität des Fahrrads feststellt, das seit zwei Jahrhunderten verwendet wird und ein einfaches, kostengünstiges, zuverlässiges, umweltfreundliches und akzeptables Transportmittel ist“. 

 

Heute ist ein Fahrrad für viele Menschen nicht nur ein Fortbewegungs- oder Unterhaltungsmittel, sondern auch eine Möglichkeit, die Lebensart sowie Umwelt positiv zu beeinflussen.

Die am besten geeigneten Städte für Radreisen

Laut Statistik gibt es weltweit mehr als 130 Millionen Fahrräder, doppelt so viele wie Autos. Doch um dieses Fahrzeug bequem nutzen zu können, müssen die notwendigen Voraussetzungen geschaffen werden. In vielen Ländern der Welt wird darauf großer Wert gelegt. Aber natürlich gibt es Länder, die ihre Bürger vernachlässigen und ihnen nicht erlauben, bequem und sicher mit dem Fahrrad zu reisen. 

 

Aber jetzt werden wir nur über die Länder und Städte sprechen, die für Radfahrer als am bequemsten gelten:

  • Amsterdam, Niederlande: Nicht umsonst wird Amsterdam die Fahrradhauptstadt der Welt genannt. Hier fahren 40 % der Bürger am liebsten mit dem Fahrrad zur Arbeit. Sie können in der Stadt ein Fahrrad mieten, und in Zukunft planen sie, einen riesigen Fahrradparkplatz zu bauen.
  • Bogota, Kolumbien: Radfahren in Kolumbien entwickelt sich nicht aufgrund aktiver staatlicher Programme, wie beispielsweise in Europa, sondern aufgrund der geringen Anzahl von Autobesitzern. Nur 13 % der Bevölkerung Bogotas besitzen ein Auto, während andere eine demokratischere Art der Fortbewegung bevorzugen.
  • Kopenhagen, Dänemark: In der Hauptstadt Dänemarks kann man kostenlos ein öffentliches Fahrrad ausleihen, das an fast jeder Ecke zu finden ist und gegen eine kleine Kaution ausgeliehen werden kann. Etwa 32 % der Kopenhagener radeln täglich zu ihren Büros.
  • Montreal, Kanada: Vor einigen Jahren stellte die Regierung von Montreal 134 Millionen US-Dollar für die Modernisierung von Fahrradwegen und die Schaffung von Standard-Fahrradparkplätzen bereit. Es gibt jetzt mehrere tausend Kilometer Radwege.
  • Peking, China: Die Einwohner Pekings reisen am liebsten mit dem Auto an. Aber manchmal ist der einzige Weg, um schnell ans Ziel zu gelangen und kilometerlange Staus zu umgehen, eine so geniale Erfindung wie ein Fahrrad. Die Stadtregierung von Peking unterstützt aktiv den Radverkehr, denn die Schadstoffbelastung in der Stadt wird von Tag zu Tag katastrophaler.
  • Trondheim, Norwegen: Eine kleine norwegische Stadt kann sich einer einzigartigen und wunderbaren Erfindung rühmen – einem Fahrradlift, der als Lift in Skigebieten funktioniert. Aus diesem Grund träumen Tausende von Radfahrern aus der ganzen Welt davon, Trondheim zu besuchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.